Der Volksverein bei facebook

Schulen "Geben und Nehmen"

Schülerbesuch im Volksverein

Die Information für Schulen.

"Bilden - Arbeiten - Begegnen - Beraten"  - der Volksverein engagiert sich für Langzeitarbeitslose.

"Bilden - Arbeiten - Begegnen - Beraten", diese Begriffe repräsentieren vier wichtige Säulen, die in der alltäglichen Arbeit des Volksvereins helfen, langzeitarbeitslosen Frauen und Männern wieder eine Lebensperspektive zu geben.
Arbeitslosigkeit ist ein wichtiges Thema unserer Gesellschaft. Ein Problem mit vielen Facetten. Von der Sozialpolitik, der Geschichte bis zur Soziologie und Psychologie. Und ein Thema, das viele Familien und Kinder berührt. Also auch ein wichtiges Thema für Schulen.
Da dachten wir, Sie und wir könnten voneinander lernen und profitieren.

Wir geben. Sie nehmen.

Sie sind Lehrer für Geschichte, Politik, Sozialwissenschaften, Religionslehre oder Deutsch oder ...? Sie lieben Unterricht zum Anfassen und aus dem Leben? Sie wollen mehr als nur theoretische Auseinandersetzung? Rufen Sie uns an und

  • Wir kommen zu Ihnen in den Unterricht. Betroffene und auch Mitarbeiter diskutieren mit Ihren Schülern, erzählen von Erscheinungsformen und Auswirkungen von Langzeitarbeitslosigkeit oder Armut hier in Mönchengladbach, am Niederrhein... - also direkt um die Ecke. Direkt aus dem Leben. Gemeinsam sprechen wir im Vorfeld über Ihren geplanten Stundenverlauf und Ihre pädagogische Zielsetzung.
  • Sie kommen zu uns in den Betrieb. Ihre Schüler treffen Langzeitarbeitslose und Mitarbeiter in unserem Programm "Bilden - Arbeiten - Begegnen - Beraten" vor Ort. Sie sehen sich um, erhalten eine Führung und verstehen, was wir tun. Wir verlagern Ihren Unterricht an den Ort des Geschehens.
  • Sie ergänzen Ihren Sachunterricht um Referate, Fach- oder Hausarbeiten. Ihre Schüler erhalten von uns Material zur Historie der Sozialpolitik in dieser Region, über den „Volksverein für das katholische Deutschland (1890 – 1933) oder zur Arbeit des "Volksverein Mönchengladbach" (gegr. 1983) heute.
  • Sie nutzen unsere Arbeitsbereiche Secondhand, Gebrauchtschuh- oder Kleidersammlung, Druckerpatronensammlung, Rapsölherstellung (Lebensmittel oder Kraftstoff), um über Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu sprechen. Der Volksverein gehört dem Verband „FairWertung“ an, der sich um die sozialethisch vertretbare Vermarktung von Gebrauchtschuhen und Kleidung kümmert. Angesichts der aktuellen Diskussion zur Klimaveränderung sicherlich ebenfalls ein interessanter und sehr praktischer Bezug.

Nach oben

August-Pieper-Str.
Franz-Brandts-Allee

Nach oben

Ausschnitt Rheinische Post

Sie geben. Wir nehmen.

Praktisches Lernen ist die eine Seite. Den Sinn sozialer Verantwortung im Alltag mit Aktionen zu erleben, die andere. Erleben Sie mit Ihren Schülern/-innen die Zufriedenheit, Menschen wirklich zu helfen. Und ermöglichen Sie uns gleichzeitig, Geld zum Lehren aufzubringen. Das geht ganz einfach.

  • Wir lernen Disposition, Logistik und Handel, wenn Sie fair gehandelte Produkte über uns beziehen. Vom Kaffee bis zur kleinen Schoko-Nascherei. Wir liefen sogar an.
  • Wir können unseren Programmteilnehmern/-innen eine sinnvolle Beschäftigung bieten, wenn Sie unsere Holzprodukte oder unser wertvolles Rapsöl auf Ihren Schulfesten oder Förderveranstaltungen für uns verkaufen. Je nach Produktgruppe fließt ein Teil des Erlöses dem Zweck Ihres Festes zu.
  • Wir können unseren Programmteilnehmern eine sinnvolle Beschäftigung bieten und ihre Kreativität fördern, wenn Sie sich mit unseren Holz- und Möbelprodukten einrichten. Wir können sogar gemeinsam über Wünsche nachdenken, wenn wir sie denn in Serie auch für andere fertigen können.
  • Wir lernen Verwaltung, Logistik, Disposition und Organisation, wenn Sie in Ihrer Schule Toner und Farbpatronen sammeln oder sich an der jährlichen Sammelaktion von "Kleidern und Schuhen" beteiligen – "Zwischen St. Martin und Nikolaus".
  • Wir sind dankbar, wenn Sie sich Benefizveranstaltungen zu unseren Gunsten ausdenken. Weil wir nämlich immer wieder neue Ideen für eine menschlichere, gerechtere Stadt haben. Wir freuen uns  über Wohltätigkeitswanderungen, Konzerte, Trödelmärkte, Schulfeste oder einen Benefizlauf. Oder rufen Sie mit Ihrer Schule einen Tag der sozialen Verantwortung ins Leben, an dem alle Schüler 8 Stunden arbeiten und den Lohn spenden. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Lassen Sie uns geben und nehmen und geben und nehmen und…
lassen Sie uns teilen.

Nach oben

Kulissenmaler

Teilen macht reich.

Ob Sie geben oder nehmen wollen: wir freuen uns. Das können Sie ganz konkret am Telefon feststellen, wenn Sie uns anrufen, um mit uns Ihre Ideen zu besprechen. Wir kommen auch gerne zu Vorgesprächen zu Ihnen. Oder schicken Ihnen weitere Informationen über die Arbeit des Volksvereins zu.

Informationen unter 02166-671160-0 oder schulen(at)volksverein.de
“Volksverein Mönchengladbach“

Hermann-Josef Kronen    h-j.kronen(at)volksverein.de  
Wilfried Reiners         w.reiners(at)volksverein.de
Geistenbecker Str. 107 – 41199 Mönchengladbach
Tel: 02166-671160-0  -   www.volksverein.de

Nach oben

Share