Gebrauchtschuhe

Gebrauchtschuhsammlung

Schuhsortierung

Ihre getragenen Schuhe helfen -  sie ermöglichen „bilden - arbeiten - begegnen - beraten“ für Langzeitarbeitslose!

Der Volksverein sammelt gebrauchte Schuhe. Durch die Abgabe Ihrer noch gut erhaltenen Schuhe schaffen Sie ein sinnvolles Arbeitsangebot für Langzeitarbeitslose beim "Volksverein Mönchengladbach". Zugleich werden durch Ihre Sachspenden Mittel erwirtschaftet, die das Angebot von „bilden - arbeiten - begegnen - beraten“ beim Volksverein sichern.

Praktische Hinweise zur Sammlung

Sie können bei Partnern der verschiedenen Sammelstellen oder in unseren Geschäften (die Anschriften finden Sie hier) Schuhe sowie auch Ledergürtel und Handtaschen abgeben.

Wir sammeln Schuhe in allen Größen und Farben, insbesondere Kinder-, Jugend- und Herrenschuhe. Allerdings bitten wir dringend darum, nur gut erhaltene bzw. noch reparaturfähige Schuhe abzugeben und diese Schuhe paarweise zu bündeln (ein Tipp: Bei Slippern bzw. Pumps, die keine Schnürriemen haben, nimmt man dafür am besten stabile Einmachgummis. So wird verhindert, dass rechter und linker Schuh eines Paares sich einander auf dem Weg von Sammelbehälter in den Sortierbetrieb verlieren).

Einzelschuhe, völlig „ausgelatschte“ oder kaputte Schuhe können nicht mehr vermarktet werden und sollten deshalb als Müll von Ihnen selbst entsorgt werden.

Eine Liste mit den  Standorten unserer Sammelcontainer können Sie hier herunterladen (PDF-Format)

Was geschieht mit den Schuhen?

Wir sortieren in Kooperation mit anderen Arbeitslosenprojekten die verwertbaren Schuhe aus. Die Sammlung dieser Gebrauchtschuhe trägt dazu bei, insbesondere Langzeitarbeitslosen im Rahmen unseres Beschäftigungsangebotes sinnvolle Arbeit zu schaffen.

Nach oben

Das Fairwertungssiegel als Orientierungshilfe

Der "Volksverein Mönchengladbach" ist für den Bereich der Gebrauchtschuh- und Gebrauchtkleidersammlung Mitglied bei "FairWertung".

1994 haben sich kirchliche und kirchennahe Gruppen zum Dachverband Fairwertung zusammengeschlossen. Fairwertung verfolgt vorrangig ein Ziel: Für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit im Gebrauchtschuh und Kleidermarkt zu sorgen - und zwar von der Sammlung bis hin zur Vermarktung und Verwertung.

 

 

 

 



FairWertungs - Sammlungen stehen für:

  • Gemeinnützigkeit
  • Saubere Sammlung
  • Transparenz und Kontrolle
  • Entwicklungspolitische Verantwortung
  • Beschäftigungsförderung
  • Weltweite Solidarität

Weitere Informationen zu Fairwertung und der Umsetzung der zentralen Kriterien erhalten Sie unter  www.FairWertung.de

Machen Sie mit! Arbeit schaffen - Umwelt schonen!

Nach oben

Share