Spuren legen ...

Newsletter Januar 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Volksvereins,

Sie erhalten heute den ersten Newsletter im neuen Jahr 2012. Der Volksverein hat im abgelaufenen Jahr viel Zuspruch und Unterstützung durch die Freundinnen und Freunde, durch verschiedenste Unterstützerinnen und Unterstützer erfahren. Hoffen wir, dass diese Unterstützung auch im Jahre 2012 die Arbeit begleitet und inspiriert. 

Wir haben heute zentral einen Hinweis auf die Dialog-Tagung des Koordinationskreises Arbeitslosenarbeit im Bistum Aachen, die für die Perspektivenentwicklung für die Arbeitslosenarbeit und damit auch für den Volksverein wichtig ist.

Ansonsten gewähren wir einen kleinen Einblick in die Arbeit und weisen auf ein paar aktuelle Veranstaltungen hin. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Volksverein und Stiftung Volksverein Mönchengladbach
Hermann-Josef Kronen

____________________________________

Dialogtagung 2012

28. Februar 2012, 9 - 17 Uhr im August-Pieper-Haus

Verantwortung übernehmen - Potenziale nutzen - Die öffentlich geförderte Beschäftigung als Herausforderung -

 

 

Die Würde des Menschen ist ein großes gesellschaftliches Thema, das die Lebensbedingungen und -perspektiven vieler, auch arbeitsloser Menschen prägt. Mit den Mittelkürzungen für die Bundesagentur für Arbeit und dem beschlossenen Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt geht den betroffenen Menschen wieder ein Stück Hoffnung verloren, anerkannter und geschätzter Teil unserer Gesellschaft zu werden.

Mit dieser Tagung wollen wir den Blick richten auf sinnvolle und existenzsichernde Förderung  für die Menschen, die derzeit keine Chance erhalten, durch Erwerbsarbeit und Teilhabe an Gesellschaft ihre Lebenschancen zu verbessern.

Politisch und gesellschaftlich Verantwortliche zu unterstützen, die Potenziale dieser Menschen zu fördern, ist diesmal unser Leitbild der Tagung.

Wir laden herzlich alle Verantwortlichen aus Politik, Gesellschaft und Kirche ein, den Dialog miteinander weiterzuführen.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

Programm

9:00 Uhr    Anreise und Stehkaffee

9:30 - 09:45 Uhr      
Impulse für mehr soziale Gerechtigkeit
Renate Müller, Sprecherin der Kommission Kirche und Arbeiterschaft des Bistums Aachen

9:45 - 10:00 Uhr 
Für die Förderung langzeitarbeitsloser Menschen
Hermann-Josef Kronen, Vorsitzender Koordinationskreis kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum Aachen

10:00 - 11:00 Uhr 
Ein arbeitsmarktpolitischer Einstieg: Entwicklung der Erwerbsarbeitsgesellschaft
Prekäre Beschäftigung - Arbeitslosigkeit - Langzeitarbeitslosigkeit
Prof. Dr. Gerhard Bosch, Leiter des Instituts Arbeit und Qualifikation Uni Duisburg-Essen

11:00 - 12:00 Uhr 
Eine sozialethische Reflektion: Leben als Anhängsel des Marktes - prekäres Leben durch prekäre Arbeit
Prof. Dr. Franz Segbers, Professor für Sozialethik an der Universität Marburg

12:00 - 13:00 Uhr 
Diskussion mit den Referenten

13:00 - 14:00 Uhr Mittagessen

14:00 - 14:30 Uhr
Einführung in die Werkstattgespräche

14:30 - 16:00 Uhr
Werkstattgespräche

Produkte und Dienstleistungen in der sozialräumlichen Nahversorgung
Referent:   Heinz Frey, DORV- Zentrum Jülich Barmen

Vom Beschäftigungs- und Qualifizierungsträger zum Sozialbetrieb
Referent:  Horst Schneider, Bürger Service GmbH Trier

Umwelt - sozial unternehmen
Referent:  Martin Koch, Fachgruppe   Arbeit und Umwelt der bag arbeit e.V. Berlin

16:00 - 17:00 Uhr 

Zeit für politische Entscheidungen
Stehtisch-Runde durch Gesamtmoderation mit den anwesenden Bundes- und Landtagsabgeordneten

mit Schlusswort durch Veranstalter-Bündnis

Gesamtmoderation:

Dr. Manfred Körber, Abteilungsleiter Grundfragen und -aufgaben der Pastoral des Bischöflichen Generalvikariats Aachen

Infos auch unter:

http://arbeitslosenarbeit.kibac.de/seiten/nachrichten?view=detail&id=3d44fa64-d431-466f-97b0-571723c16926

Anmeldung mit Kurs-Nr. A20093:
Wegen begrenzter Teilnahmezahl bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung per Brief, Fax oder Mail an
August-Pieper-Haus
Gisela Köchig
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
Tel. 0241 / 47996-22
Fax  0241 / 47996-10
Email: gisela.koechig(at)bistum-aachen.de
www.bischoefliche-akademie-ac.de

____________________________________

Ehrenamtler gesucht:

Der Volksverein sucht Personen, die im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, beim Kontakt mit Schulen, für Internetbetreuung oder in jeweils abzustimmenden Arbeitsfeldern, sporadische oder regelmäßig mitarbeiten können und wollen. Interessenten melden sich bitte bei Hermann-Josef Kronen unter h-j.kronen(at)volksverein.de oder unter 02161-818930

____________________________________

Namen und Nachrichten:

Übergabe der Gesellschaftsanteile:

Die Gesellschafterin Anka Franken und der Gesellschafter Edmund Erlemann haben im Januar 201 ihre Gesellschaftsanteile an die Stiftung Volksverein Mönchengladbach übertragen. Dies ist ein Beitrag zur Zukunftssicherung des Volksvereins.

Gehaltsverzicht:

Angesichts der schwierigen finanziellen Situation, die durch den Umbruch der Förderstruktur bedingt ist, verhandelt derzeit die Geschäftsführung einen Gehaltsverzicht mit den MitarbeiterInnen. Dies ist ein Beitrag, den die Mitarbeiter/-innen  selber leisten, um die Arbeit des Volksvereins zu sichern.

Neujahrsempfang der Arbeitslosen:

Der zweite Neujahrsempfang der Arbeitslosen war mit über 100 Gästen gut besucht. Leider waren Vertreter der Politik nur sehr rar vertreten. Die gemeinsame Veranstaltung von Volksverein, Katholischem Forum für Erwachsenenbildung und dem Katholikenrat würde durch Jörg Oellers, einen Teilnehmer an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen eröffnet.

Jürgen Bahr vom Arbeitslosenzentrum berichtete über die Situation Langzeitarbeitsloser Menschen in Mönchengladbach. Die Trommelgruppe „Fan-tastisch“ läutete dann einen sehr bewegenden Einsatz des Schauspielers Helmut Wenderoth ein, der in beeindruckender Weise das Leben auf der Reservebank schilderte.

Insbesondere der letzte Beitrag wurde auf Video dokumentiert und soll demnächst auf dem Youtube-Kanal des Volksvereins veröffentlicht werden.

____________________________________

Veranstaltungen im Tak

 
Der TaK lädt ein zur "Kulturzeit" mit Dr. Willi Bruners

"Gott ist einen Schweißausbruch wert"  ist der Titel für die Präsentation biblischer Geschichten, von Gedichten, Meditationen.. für Gottsucher

Dienstag, den 7.2. von 19.00 bis 21.00 Uhr

Ort: TaK, Rudolfstraße 9 - 41068 Mönchengladbach

_________

 

Karneval im TaK - Ganz nach dem Motto:

Selbst ist der Mann – selbst ist die Frau und erst recht die TaKerInnen

Mittwoch, den 15. Februar:

16.00 Uhr "Rhythmuscombo" - Musik von Hand gemacht.

Herzliche Einladung an alle, sich rhythmisch, musikalisch auszutoben und Musik selbst zu machen.

Ort: Brandts-Kapelle

Leitung: Jutta Kuhlen-Bauer

Rhythmusinstrumente sind vorhanden

17.30 Uhr Gottesdienst mit Rhythmuscombo

Share